Umweltplanung Dr. Klimsa
Ingenieurbüro für Standorterkundung, -bewertung und -sanierung




Standortsanierung / Flächenrecycling

Bei der Entwicklung von Liegenschaften, insbesondere bei der Um- und Nachnutzung von Altstandorten, ist zumeist auch mit dem Umgang umweltrelevanter Sachverhalte wie gefährliche Abfälle, nutzungsbedingte belastete Anlagen, Baustoffe und Böden oder asbesthaltige Bau- und Dämmstoffe zu rechnen.

Diese Sachverhalte bergen ein hohes Kostenrisiko. Daher ist eine frühzeitige Einbindung erfahrener Fachleute dringend zu empfehlen. Oft genügt schon im Vorfeld eine kurze Ortsbegehung, um abzuschätzen, ob überhaupt ein Risiko vorliegt und ein Bedarf an fachspezifischen Leistungen erforderlich ist.

Aus der präzisen Erfassung der örtlichen Gegebenheiten und den daraus abzuleitenden Erfordernissen können belastbare, detaillierte Verdingungsunterlagen erstellt werden. Diese ermöglichen die Einholung von wirtschaftlich günstigen Angeboten ohne unnötige Risikokalkulationen, wie sie bei Pauschalangeboten üblich sind.

Baufreimachung

Die Baufeldfreimachung dient der Schaffung von baureifen Flächen für Baufelder, Erschließungen und Grün- und Erholungsflächen auf einem bebauten Grundstück. Zielsetzung ist die Beseitigung von Bauwerken, Anlagen sowie Schadstoffbelasteten Böden, um für die Nachnutzung ein hindernisfreies Baufeld zu erhalten.

Leistungen zur Baufreimachung umfassen:

  • Genehmigungsplanung und Behördenmanagement
  • Rückbau- und Sanierungskonzepte
  • Erstellen von Leistungsverzeichnissen /Vergabemanagement
  • Rückbaubegleitung
  • Entsorgungsmanagement
  • Sanierungsüberwachung

Rückbau- und Sanierungskonzepte

Gegenstand unserer Rückbau- und Sanierungskonzepte sind (je nach Erfordernis):

  • Angaben zum Standort einschl. Baubeschreibung
  • Bestandsaufnahme von Baustoffbelastungen nach Art, Ort und Umfang
  • Erfassen der anfallenden Abbruchabfälle nach Art, Ort und Massen (Abfallkataster)
  • Ableiten eines schlüssigen Handlungskonzepts mit
    • Angaben zur Abbruch-/Sanierungstechnologie
    • Angaben zur Abbruchstatik
    • Hinweisen zur Baustellenorganisation
    • Hinweisen zum Arbeitsschutz
    • Entsorgungskonzept
    • Hinweise zu gesetzlichen Rahmenbedingungen
    • Angaben zu erforderlichen öffentlich-rechtlichen Verfahren
    • Bauzeiten- und Kostenplan
  • zeichnerische Darstellung zur Vorgehenskonzept
  • Bestandspläne